Rezept für Portugiesischen Mandelkuchen – zum Kaffee oder einfach so

Oder auch “Tarte de amêndoa”. Wer nicht immer nur den Marmorkuchen auf den Tisch bringen möchte, sondern auch mal ein Stück Portugal, der sollte sich an den Mandelkuchen wagen.

In Portugal findest du diesen Kuchen in nahezu jeder Konditorei, doch obwohl jede ihn etwas anders zubereitet, ist er immer unglaublich lecker. Meine Version ist mit einem Mailänder Mürbeteig, der sich hervorragend mit der süßen Karamell-Mandel-Decke ergänzt.

Natürlich kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und herausfinden, welcher Teig am besten passt. Denn ich bin mir sicher: Auch mit einem einfachen Rühr- oder Biskuitteig wird der Mandelkuchen schmecken.

Portugiesischer Mandelkuchen

Für 1 Tarte mit Ø 28 cm // Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Karamell-Mandel-Decke:

  • 60 g Honig
  • 120 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 120 g Sahne
  • 200 g gestiftete Mandeln

Zubereitung:

1. Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor und verknete anschließend in einer großen Rührschüssel Butter und Zucker für den Teig. Anschließend gibst du das Ei und eine Prise Salz dazu und knetest weiter. Zum Schluss kommt das Weizenmehl und eine Messerspitze Backpulver dazu und der Teig wird so lange durchgeknetet bis du eine homogene Masse erhältst (am besten geht das mit den Händen).

2. Sobald der Teig fertig geknetet ist, nimmst du eine Springform und legst diese mit Backpapier aus. Dann gibst du den Mürbeteig in die Springform und drückst ihn mit den Händen so flach, dass der Boden bedeckt ist. Optimal wäre, wenn der Teig an jeder Stelle die gleiche Dicke hat. Anschließend schiebst du ihn auf mittlerer Stufe in den Ofen.

3. Währenddessen gibst du für die Karamell-Mandel-Decke Honig, Zucker, Butter und Sahne in einen Topf und stellst ihn auf den Herd. Koche es unter ständigem Rühren auf. Sobald die Mischung eine Temperatur von 112°C erreicht hat, nimmst du den Kochtopf vom Herd und rührst solange weiter bis die Mischung nicht mehr kocht. Anschließend gibst du die gestifteten Mandeln dazu und rührst sie unter. (Hab hierbei immer ein Auge auf den Teig im Ofen.)

4. Nun nimmst du die Springform aus dem Ofen und gibst die Karamell-Mandel-Mischung auf den vorgebackenen Teig. Verteile sie so, dass sie überall die gleiche Dicke hat. Anschließend kommt der Kuchen wieder in den Ofen und wird solange weitergebacken bis die Karamell-Mandel-Decke goldbraun ist.

5. Wenn der Kuchen fertig ist, nimmst du ihn aus dem Ofen und fährst mit einem kalt abgespülten Messer den Rand entlang, um ihn von der Springform zu lösen. Anschließend lässt du den Kuchen komplett auskühlen bis du ihn endgültig aus der Springform nimmst.

Rezept-Anmerkung:

Frühjahrs-Tipp: Erdbeeren und geschlagene Sahne sind tolle Begleiter zu diesem Mandeltraum aus Portugal.

Und hier ist das Rezept nochmal zum Ausdrucken:

Drucken

Portugiesischer Mandelkuchen

Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1 Tarte mit Ø28cm

Zutaten

für den Mürbeteig

  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

für die Karamell-Mandel-Decke

  • 60 g Honig
  • 120 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 120 g Sahne
  • 200 g gestiftete Mandeln

So geht's

  1. Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor und verknete anschließend in einer großen Rührschüssel Butter und Zucker für den Teig. Anschließend gibst du das Ei und eine Prise Salz dazu und knetest weiter. Zum Schluss kommt das Weizenmehl und eine Messerspitze Backpulver dazu und der Teig wird so lange durchgeknetet bis du eine homogene Masse erhältst (am besten geht das mit den Händen).

  2. Sobald der Teig fertig geknetet ist, nimmst du eine Springform und legst diese mit Backpapier aus. Dann gibst du den Mürbeteig in die Springform und drückst ihn mit den Händen so flach, dass der Boden bedeckt ist. Optimal wäre, wenn der Teig an jeder Stelle die gleiche Dicke hat. Anschließend schiebst du ihn auf mittlerer Stufe in den Ofen.

  3. Währenddessen gibst du für die Karamell-Mandel-Decke Honig, Zucker, Butter und Sahne in einen Topf und stellst ihn auf den Herd. Koche es unter ständigem Rühren auf. Sobald die Mischung eine Temperatur von 112°C erreicht hat, nimmst du den Kochtopf vom Herd und rührst solange weiter bis die Mischung nicht mehr kocht. Anschließend gibst du die gestifteten Mandeln dazu und rührst sie unter. (Hab hierbei immer ein Auge auf den Teig im Ofen.)

  4. Nun nimmst du die Springform aus dem Ofen und gibst die Karamell-Mandel-Mischung auf den vorgebackenen Teig. Verteile sie so, dass sie überall die gleiche Dicke hat. Anschließend kommt der Kuchen wieder in den Ofen und wird solange weitergebacken bis die Karamell-Mandel-Decke goldbraun ist.

  5. Wenn der Kuchen fertig ist, nimmst du ihn aus dem Ofen und fährst mit einem kalt abgespülten Messer den Rand entlang, um ihn von der Springform zu lösen. Anschließend lässt du den Kuchen komplett auskühlen bis du ihn endgültig aus der Springform nimmst.

Rezept-Anmerkungen

Frühjahrs-Tipp: Erdbeeren und geschlagene Sahne sind tolle Begleiter zu diesem Mandeltraum aus Portugal.

Hast du eine Frage zum Rezept?

Oder hast du es schon ausprobiert und möchtest es bewerten?

Ganz egal was … ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hab einen tollen Tag mit leckerem Essen auf dem Teller, in der Schüssel oder einfach in der Hand!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen