Rezept für schnelles Rhabarber-Kompott

Zu viel Rhabarber. Und jetzt? Diese Frage kam mir vor ein paar Tagen in den Kopf als ich die zwei Stangen in der Küche sah, dich ich noch übrig hatte.

Nachdem ich Rhabarber-Törtchen (Rezept kommt bald) gebacken hatte und dabei doch nicht den gesamten Rhabarber gebraucht hatte, stand ich jetzt vor einem Problem. Was macht man am besten mit zwei Stangen Rhabarber?

Und dann sollte es am besten nichts sein, was viel Zeit in Anspruch nimmt oder was noch allerlei andere Zutaten benötigt. Also am besten etwas, was schnell von der Hand geht und für das nichts Außergewöhnliches gekauft werden muss. So kam mir Rhabarber-Kompott in den Kopf.

Denn Kompott kann aufs Brot geschmiert, zu Eis gegessen oder in Joghurt gerührt werden. Oder einfach pur vernascht werden. Ganz nach deinem Geschmack eben.

Und das Beste ist: Sofern du es im Kühlschrank aufbewahrst, hält es sich auch ein paar Tage.

Rhabarber-Kompott

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

  • 400 g Rhabarber
  • 35 g Zucker
  • 5 g Vanillezucker
  • 50 ml Weißwein
  • 1 TL Himbeermarmelade
  • 1 EL Preiselbeeren
  • 2 TL Speisestärke

Zubereitung:

1. Putze den Rhabarber und schneide die Stangen in etwa 0,5 cm große Scheiben. Währenddessen Zucker und Vanillezucker in einem Topf karamellisieren.

2. Sobald der Zucker die gewünschte Karamellfarbe erreicht hat, mit Weißwein ablöschen und den Herd auf eine kleinere Stufe herunterschalten. Wenn der Alkohol verdampft ist, kannst du den geschnittenen Rhabarber, die Himbeermarmelade und die Preiselbeeren hinzugeben und alles 5 Minuten langsam vor sich hinköcheln lassen. Rühre ab und an vorsichtig um.

3. Zum Schluss probierst du das Kompott und süßt bei Bedarf nach. Wenn das Kompott deinem Geschmack entspricht, verrührst du die Speisestärke mit 4 EL kaltem Wasser in einer Tasse. Anschließend gibst du das Stärkewasser in das Kompott und kochst es unter stetigem Rühren nochmal auf. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Rezept-Anmerkung:

Mein Tipp: Probiere Vanilleeis mit geschlagener Sahne und gehackten Haselnüssen zum Kompott.

Und hier ist das Rezept nochmal zum Ausdrucken:

Drucken

Rhabarber-Kompott

Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 400 g Rhabarber
  • 35 g Zucker
  • 5 g Vanillezucker
  • 50 ml Weißwein
  • 1 TL Himbeermarmelade
  • 1 EL Preiselbeeren
  • 2 TL Speisestärke

So geht's

  1. Putze den Rhabarber und schneide die Stangen in etwa 0,5 cm große Scheiben. Währenddessen Zucker und Vanillezucker in einem Topf karamellisieren.

  2. Sobald der Zucker die gewünschte Karamellfarbe erreicht hat, mit Weißwein ablöschen und den Herd auf eine kleinere Stufe herunterschalten. Wenn der Alkohol verdampft ist, kannst du den geschnittenen Rhabarber, die Himbeermarmelade und die Preiselbeeren hinzugeben und alles 5 Minuten langsam vor sich hinköcheln lassen. Rühre ab und an vorsichtig um.

  3. Zum Schluss probierst du das Kompott und süßt bei Bedarf nach. Wenn das Kompott deinem Geschmack entspricht, verrührst du die Speisestärke mit 4 EL kaltem Wasser in einer Tasse. Anschließend gibst du das Stärkewasser in das Kompott und kochst es unter stetigem Rühren nochmal auf. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Mein Tipp: Probiere Vanilleeis mit geschlagener Sahne und gehackten Haselnüssen zum Kompott.

Hast du eine Frage zum Rezept?

Oder hast du es schon ausprobiert und möchtest es bewerten?

Ganz egal was … ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hab einen tollen Tag mit leckerem Essen auf dem Teller, in der Schüssel oder einfach in der Hand!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen